Fandom


David H. Clarke ist der Vater von Emily Thorne und Charlotte Clarke. Eine Verschwörung bei Grayson Global führte zu seiner Verhaftung und seine Tochter ins Pflegeheim. Nachdem er scheinbar im Gefängnis getötet wurde startet seine Tochter Amanda, die sich nun Emily Thorne nennt, einen Rachefeldzug gegen die Schuldigen.

Früheres Leben Bearbeiten

David und Amanda

David und Amanda im Strandhaus

David Clarke wurde am 11. Juli 1961 geboren. Er und seine Frau Kara Wallace sind die Eltern ihrer Tochter Amanda. Kara hatte jedoch psychische Probleme und versuchte ihre eigene Tochter zu ertränken. Sie kam daraufhin in eine Klinik. David erzählte seiner Tochter, daß sie verstorben sei. Er wollte sie dadurch schützen. Dann wurde er zum leitenden Angestellten bei Grayson Global und zog in das Strandhaus in den Hamptons. Dort verbrachte er mit seiner Tochter eine glückliche Zeit. Er verliebte sich jedoch in Victoria Grayson und die beiden begannen eine Affäre.


David Clarke Gefängnis

David Clarke im Gefängnis am Tag des Mordanschlages

Währenddessen verschob Conrad Grayson Gelder für die krimminellen Machenschaften von Americon Initiative. Diese waren verantwortlich für den Terroranschlag auf Flug 197 im Jahre 1993. Um seine Schuld zu vertuschen und seinem Rivalen zu schaden schob er die Schuld hierfür auf David Clarke. Dabei halfen ihm viele Leute bei Grayson-Global und wurden so mitschuldig. Auch Victoria verriet ihren Geliebten, obwohl sie von ihm mit Charlotte schwanger war. Sie wollte ihr reiches Leben nicht aufgeben und ihre Kinder Daniel und Charlotte schützen, bereute später jedoch ihr Handeln. David Clarke wurde zu lebenslanger Haft verurteilt, seine Tochter kommt in ein Pflegeheim. Sie wird mißhandelt, zündet das Haus ihrer Pflegeeltern an und landet ebenfalls im Gefängnis. Auf ihren Vater wird im Jahr 2002 im Gefängnis durch Gordon Murphy ein Mordanschlag verübt, der jedoch scheitert. Er wird stattdessen von Malcom Black entführt, der ihn als wertvolle Geisel betrachtet. Er macht David fügsam, in dem er doht seiner Tochter etwas anzutun.


Infinity Box Bild

Amanda öffnet Infinitybox

Amanda wird unterdessen aus dem Gefängnis entlassen. Dort wartet Nolan Ross auf sie. Er erzählt ihr vom vermeintlichen Tod ihres Vaters und übergibt ihr die Infinity Box. Diese Holzkiste hat ihr Vater für sie in Gefängnis gezimmert. Sie enthält seine Tagebücher und Beweise für seine Unschuld. Er möchte, daß Amanda seine Unschuld erkennt. Auch bittet er sie dort zu vergeben und ein neues, glückliches Leben zu beginnen. Durch seine Anteile an NolCorp, bei dessen Gründung er half, hinterläßt er ihr ein riesiges Vermögen. Amanda entscheidet sich jedoch für den Weg der Vergeltung. Sie nimmt die neue Identität als "Emily Thorne" an, kehrt in das früherer Haus ihres Vaters in den Hamptons zurück und beginnt ihren Rachefeldzug gegen die Schuldigen. Als Zeichen der Verbindung mit ihrem Vater hat sie sich das Symbol der "doppelten Unendlichkeit" auf ihr Armgelenk tätowieren lassen. Ihr Vater hatte es ihr einst als Zeichen ihrer ewigen Verbindung in die Veranda des Strandhauses geschnitzt.

Staffel Eins, Staffel Zwei, Staffel Drei Bearbeiten

Hier ist der vermeintlich tote David Clarke immer nur in Rückblenden zu sehen. Man sieht seine Vergangenheit mit seiner Tochter Amanda sowie den Verrat, der an ihm begangen wurde, auch seine Verhaftung. Er begleitet durch die Tagebücher seine Tochter gewissermaßen "aus dem Grab heraus". Auch hat er ihr so einen Wegweiser der Vergeltung geschaffen, obwohl er sie ja eigentlich um Vergebung bat. Allerdings entscheidet sich Emily etwa Gordon Murphy nicht zu töten, als sie Gelegenheit hat ihn zu töten. Sie erinnert sich, daß sie ihrem Vater als Kind versprach Lebewesen nicht zu töten. Er wollte ihr liebevolles Wesen bewahren. Allerdings hindert sie dies später nicht ihre Rache durchzuführen, was letztlich auch zum Tod von Menschen, auch Unschuldiger führt. Am Ende von Staffel Drei taucht plötzlich und unvermutet der noch lebende David Clarke auf. Er tötet Conrad Grayson nach seinem Fluchtversuch aus dem Gefängnis aus Rache für das, was er ihm angetan hat.

Staffel Vier Bearbeiten

Nachdem er Conrad Grayson getötet hat, hält sich David Clarke zunächst weiter verborgen. Seine Tochter Emily Thorne hat zunächst keine Ahnung, daß ihr Vater noch am Leben ist. Allerdings entführt er Victoria Grayson. Er möchte die Wahrheit herausfinden darüber, was vor Jahren geschehen ist und Victorias Rolle hierbei. Die schafft es zunächst David von ihrer Version der Dinge zu überzeugen. Er bricht sogar bei Emily in Grayson Manor ein, ohne zu ahnen, daß sie seine Tochter ist. Als er deswegen kurz darauf verhaftet wird, kommt es im Gefängnis zu einer ersten Gegenüberstelllung. Emily erkennt ihren Vater und ist  zutiefst getroffen, kann jedoch nicht die Wahrheit sagen. Kurz darauf gelingt es Victoria zu David vorzudringen. Als die beiden auf einer ersten öffentlich Pressekonferenz zusammen auftrteten, ist dies für Emily ein tiefer Schock!

Auch merkt Emily bald, daß ihr Vater immer noch Geheimnisse verbirgt. So behauptet er von Conrad entfführt und nach seinem Tod entkommen zu sein. Es gelingt ihr zwar zu arrangieren, daß ihr Vater bald darauf wieder in das Strandhaus einzieht. Doch muß sie auch sehen wie Victoria ihm immer näher kommt. Als die in dem Haus zusammen mit David ist, stürmt Emily wutenbrannt in das Haus. Sie stellt ihren Vater zur Rede, der zunächst nicht begreift was vor sich geht. Dann sieht er jedoch ihr "Unendlichkeitstatoo" am Armgelenk und erkennt tief gerührt seine totgegaubte Tochter.

Leider sind damit jedoch die Probleme immer noch nicht behoben. Zum einen muß David nun erkennen, welcher Haß zwischen Emily und Victoria besteht. Auch fällt es ihm zunächst schwer zu akzeptieren, was seine Tochter getan hat und aus ihr geworden ist. Als sie bei einem Überfall im Krankenhaus auf ihn und die verletzte Victoria sie beide rettet, ändert er seine Meinung und sagt, wie stolz er auf sie ist. Er wird jedoch zu dieser Zeit von Malcolm Black verfolgt. Dies war der Mann, der ihn einst aus dem Gefängnis entführt und für seine schmutzigen Geschäfte benutzte. David ist ihm entkommen und hat ihm viel Geld gestohlen.

Emily möchte ihrem Vater helfen, sie entführt und foltert sogar einen der Helfer von Malcolm Black. Der schafft es jedoch schließlich Emily und Victoria zusammen zu entführen. In der Gefangenschaft müssen sich die beiden Frauen gegenseitig helfen. David kommt mit Jack Porter und Ben Hunter auf die Spur von Malcolm. Es kommt zum dramatischen Kampf. Als er Emily in den Ofen der Müllverbrennungsanlage werfen will, wird er von David mit mehreren Schüssen erschossen und fällt selbst in den Ofen und verbrennt.

Danach scheint für kurze Zeit ein Frieden zwischen Emily und Victoria möglich. Auch möchte sie sich auf den Rat ihres Vaters hin mit Margaux LeMarchal aussöhnen. Die wird dabei jedoch ohne Emilys Schuld von einem Taxi angefahren und verliert ihr Baby. Sie gibt trotzdem Emily die Schuld. Emily entschließt sich schließlich die Einweihung des Krankenhauses zu nutzten um bei einem öffentlichen Auftritt vor laufenden Kameras ihre Identität als Amanda Clarke zu offenbaren. Ihr Vater ist stolz auf sie. In einem Fensheinterview gibt sie bald darauf ihre Sicht der Dinge wieder. Dadurch fühlt sich jedoch Victoria bloßgestellt, die erneut zur Todfeindin wird.

Die Dinge eskalieren nun immer mehr. Grayson Manor explodiert und brennt nieder. Es wird ein Leichnahm gefunden. Dies scheint Victoria zu sein. Emily/Amanda wird schließlich unter Mordverdacht verhaftet. Zudem muß David Clarke erfahren, daß er schwer an Lymphdrüsenkrebs erkrankt ist. Es stellt sich schließlich heraus, daß Victoria ihren Tod nur vorgetäuscht hat. Emily/Amanda gelingt die Flucht aus dem Gefängnis. Es kommt zum großen "Showdown" zwischen den beiden. Amanda steht mit der Waffe vor Victoria, bereit abzudrücken. Da fällt jedoch ein Schuß aus dem Hintergrund auf Victoria. David hat auf sie geschossen, um seine Tochter zu retten! Victoria fällt zu Boden. Als die überraschte Amanda sich ihrem Vater zu wendet, egreift die am Boden liegende Victoria die Waffe und schießt Amanda nieder. Beide Frauen liegen am Boden.

Später sehen wir in mehreren wechselnden Bildschnitten, wie Amanda operiert wird und das Herz der toten Victoria bekommt um ihr Leben zur retten. Später sehen wir wie, daß David noch einmal mit Rücksicht auf seine Krankheit aus dem Gefängnis entlassen wird. Er ist nun bereits schwer krank und sitzt zusammen mit seiner Tochter auf der Schaukel vor dem Strandhaus. Die beiden reden noch einmal miteinander, dann stirbt er in den Armen seiner Tochter...

PersönlichkeitBearbeiten

David Clarke zeigt sich als ein Mann, der durchaus verschiedene Seiten in seiner Persönlichkeit hat. Seine kleine Tochter hat ihn vor allen Dingen als sehr liebevollen Vater in Erinnerung. Von Victoria erfahren wir jedoch, daß er schon damals ein erfolgreicher und durchaus sehr risikobereiter Geschäftsmann war. Er verliebt sich und beginnt eine Affäre mit Victoria, obwohl diese mit Conrad verheiratet ist. An den Verbrechen die ihm schließlich anghängt werden, ist er jedoch vollkommen unschuldig. Für ihn bricht eine Welt zusammen. Auch muß er erleben wie Freunde, Mitarbeiter und schließlich auch Victoria ihn verraten. Diese Erfahrung und die Jahre im Gefängnis sowie bei Malcolm Black haben ihn auch hart gemacht und verändert. Dies zeigt die Ermordung von Conrad Grayson. Victoria liebt er anscheind immer noch irgendwie, hat jedoch von Anfang an tiefe Zweifel ihr gegenüber. Das Verhältnis zu seiner Tochter erscheint zunächst sehr spannungsgeladen. Er wollte nicht, daß sie diesen Rachfeldzug für ihn führt. Schließlich finden die beiden aber doch zueinander, zumal er seine Tochter immer von Herzen geliebt hat. Dies zeigt sich auch am Schluß, als er um seine Tochter zu retten, selbst Victoria tötet. 

Beziehungen Bearbeiten

David Clarke und Victoria Grayson Bearbeiten

David Clarke und Tochter Emily Thorne (Amanda) Bearbeiten

David Clarke und Tochter Charlotte Clarke Bearbeiten

ZitateBearbeiten

David Clarke in seinem Tagebuch an seine Tochter (Folge 1.1, Vergeltung): "...Ich hoffe diese Tagebücher könnne dir die Fragen beantworten, die du dir all die Jahre gestellt hast. Ich bin nicht der als den sie mich darstellen und ich habe nicht getan was sie behaupten. Ich bitte dich nur um eins, daß du versprichst das zu tun, was mir so schwer gefallen ist: Zu vergeben." Emilys Gedanke dazu: "Das war ein Versprechen, daß ich nicht halten konnte..."


Gespräch zwischen David und Emily/Amanda im Krankenhaus (Folge 4.8, Kontakt):

David: "...Wer bist du?"

Emily/Amanda: "Eine Tochter, die wirklich alles tut, um ihren Vater zu beschützen."

David: "Mich zu beschützen ist nicht deine Aufgabe. In meinen Tagebüchern steht, du sollst vergeben."

Emily/Amanda: "Es waren aber auch alle Personen aufgeführt, die zu deinem Untergang beigetragen haben. Was hast du von mir erwartet? Du hast Conrad ermordet, nennst du das etwa Vergebung?"

David: "Es war meine Entscheidung und das ist mein Leben. Ich hab dir sowas nie gewünscht!"

Emily/Amanda: "Ich hab nie ein normales Leben gehabt dank Menschen wie Victoria, die mir alles genommen haben!" (....)

Emily/Amanda: "Du hast keine Ahnung, was ich getan habe. Ich hab deine Feinde bestraft und dich rehabilitiert!"

David: "Das hab ich nie verlangt!" ( Emily stürmt wütend und verletzt aus dem Zimmer und schmeißt eine zerknülltes Foto von ihr und ihrem Vater auf den Boden. Es bleibt ein sehr nachdenklicher David zurück)


Gespräch von David und Emily/Amanda einige Zeit später vor dem Krankenhaus (Folge 4.8; Kontakt):

David: "Danke, daß du gekommen bist. Ich hatte deine Hilfe nicht verdient, so wie ich mit dir gesprochen habe."

Emily/Amanda: "Du schuldest mir noch eine Erklärung."

David: "Du hast recht (...) Ich bin untergetaucht. Doch dann hörte ich von Conrad und meiner Rehabilitation. Das war dein Werk, nicht wahr?" (Emily nickt kurz) "Ich bin stolz auf dich Amanda..."


Galerie Bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.