Fandom


Edward "Grandpa" Grayson ist der Vater von Conrad Grayson und Gründer von Grayson Global.

Früheres LebenBearbeiten

Geboren wurde Edward Grayson 1932 oder früher (er erwähnt gegenüber Victoria einmal das er 80 Jahre alt sei). Er verließ die Schule nach der elften Klasse, kämpfte sich aus einfachen Verhältnissen nach oben. Er war der Gründer von Grayson Global, für das er bereits mit 21 Jahren (also etwa 1953) die Verantwortung trug. Er machte es zu einer erfolgreichen und florierenden Firma. Als er älter wurde zog er sich als Vorstandsvorsitzender zurück und übergbab diesen Posten seinem Sohn Conrad Grayson, der aus der Firma ein global agierendes Unternehmen machte. Edward Grayson scheint jedoch weiterhin Anteile und mächtigen Einfluß in der Firma gehabt zu haben, so das er seinem Sohn sogar mit dem Verlust seines Postens drohen konnte. Er scheint ebenfalls über die Vorgänge um Flug 197 und David Clarke zumindest informiert gewesen zu sein, von der Affäre Victoras mit David wußte er allerdings nichts.

Staffel Eins Bearbeiten

Edward Grayson erscheint erstmals in der Folge Wahrnehmung, als er in die Hamptons kommt um an der Verlobungsparty von Daniel und Emily teilzunehmen. Er warnt seinen Sohn Conrad vor einer feindseligen Scheidung von Victoria, weil sie dem Namen der Graysons schade. Später bittet er Victoria um einen Tanz. Bei diesem fragt er sie, ob die Ehe noch zu retten sei. Er möchte nicht, daß sie und Conrad so allein enden wie er selber. Es ist ist zu bemerken, daß er Symphatie für Victoria hat. Als er beim Essen von Emilys wohltätiger Arbeit hört und ihre Ausstrahlung wahrnimmt sagt er, daß sie ihn an Victoria erinnere. Doch dann stürmt Jack Porter. Er ist aufgebracht wegen Victorias Verhalten gegenüber der kleinen Amanda und spricht ihre Affäre mit David Clarke an. Edward ist überrascht und fragt Victoria, ob Jack die Wahrheit sagt. Daniel versucht seine Mutter zu verteidigen, weil sie ihn glauben machte, sie sei von David vergewaltigt worden. Jetzt ist jedoch Conrad massiv sauer. Er verspricht Charlotte noch einmal, daß er immer zu ihr halten werde. Dann erzählt er, daß Victoria einen andauernde Affäre mit David hatte und er Charlottes leiblicher Vater ist, was er hat nachprüfen lassen. Edward hört dies alles staunend mit an. Später ist er sehr erbost gegenüber Conrad. Er fürchtet, daß jetzt ein Scheidungskrieg folgt und der Name der Familie und Firma Schaden nimmt. Er droht Conrad von seinem Posten zu entfernen und Daniel zu seinem Nachfolger zu machen, weil der noch Familiensinn habe.

In der Epiosde Chaos erfährt Edward von Daniel, daß Charlotte wegen ihrer Probleme einen Psychologen aufsuchen will. Später redet er mit Charlotte und macht Druck auf sie, daß sie es bleiben lassen soll. Er befürchtet negative Folgen für sie und den Ruf der Famile, wenn ein Außenstehender erfährt, daß ihr Vater ein Terrorist war. Er erzählt auch, daß ihr Freund Declan durch das Examen gefallen ist und er helfen will, daß er weiterhin an der Schule bleiben kann. Dafür gibt Charlotte ihm dann schließlich die Telefonummer des Pschologen. Edward betrachtet damit das Problem als "gelöst".

In der Folge Skandal erwähnt Conrad nebenbei, daß Edward in die Stadt zurückgekehrt sei und den Entwicklungen um die Tötung von Tyler Barrol folgt.

In der Staffel Drei sind Conrad und Daniel anscheinend beide nicht mehr in die Geschäfte von Grayson Global involviert. Es ist denkbar, daß Edward Grayson in dieser Zeit wieder den Posten des Vorstandsvorsitzenden übernommen hat.

Staffel Vier Bearbeiten

In Familie erfährt Victoria, daß Edward Grayson verstorben ist. Sie macht sich Hoffnung auf sein Erbe, da er immer ein gutes Verhältnis zu ihr hatte. In der Folge Erbschaft muß sie zu ihrer Bestürzung jedoch erfahren, daß Edward seine frühere Krankenschwester Natalie Waters geheiratet hat. Aus den Dialogen ist zu erfahren, daß Edward längere Zeit krank war. Diese Krankheit scheint sich nach Conrads Verhaftung (siehe Folge Antrieb) massiv verschlechtert haben. Er scheint versucht zu haben Kontakt zu Victoria aufzunehmen, was jedoch scheiterte. Vermutlich hatte Emily hier Victoria bereits in die Psychatrie gesperrt. Danach sei er von Natalie gepflegt worden, der er in seinem letzten Willen sein Vermögen vermacht habe. Victoria erwähnt noch, daß sie Edward eine Nachricht über den Tod Daniels geschickt habe. Natalie meint jedoch, sie habe dies nicht weitergegeben um ihn nicht noch mehr zu deprimieren.

In der Episode Gegenschlag kommt jedoch heraus, daß Natalie in praktisch hat verhungern lassen. So hat sie ihn auch dazu zwingen können, sie in sein Testament einzusetzen. Danach verstarb er im Sommer 2014 vor Hunger.  Hierdurch ist sein Testament ungültig und Natalies Pläne scheitern.

Persönlichkeit Bearbeiten

Edward Grayson hat sich aus einfachen Verhältnissen hochgearbeitet und ein erfolgreiches Unternehmen gegründet. Vielleicht hat er deshalb eine gewisse Symphatie für Victoria, die sich auch aus einfachen Verhältnissen nach oben gekämpft hat, während sein Sohn Conrad bereits reich geboren wurde. Auch für Declan Porter scheint er deshalb Verständnis zu habe, zumal er sich anscheinend ebenfalls mit der Schule etwas schwertat. Dafür war er im praktischen Leben erfolgreich. Auch für Emily empfindet er Zuneigung. Sie erinnert ihn an Victoria und er spürt wohl auch die Kämpferin. Vielleicht haben die Grayson-Männer auch einfach ein Schwäche für starke aber etwas schwierige Frauen, auch Conrad und Daniel haben sich ja für Victoria bzw. Emily entschieden. Edward scheint in seinem Leben zahlreiche Affären und einen entsprechenden Ruf gehabt zu haben. Vielleicht auch hier ein Erbteil, daß er an Sohn und Enkel weitergegeben hat. Im Alter fühlt er sich allerdings einsam und möchte dies Victoria und Conrad ersparen. Die Firma, die Familie und ihr Ruf sind Edward jedoch sehr wichtig. Dies verlangt er auch von seinen Angehörigen. Er erwartet, daß auch sie ihre persönlichen Interessen zurückstellen. Daher sein Streit mit Conrad und sein Verhalten gegenüber Charlotte. Am Schluß seines Lebens muß er jedoch tragischerweise erleben wie sein Sohn verhaftet und das Firmenvermögen beschlagnahmt wird, was ihn sehr schwer trifft. 

BeziehungenBearbeiten

Conrad GraysonBearbeiten

Victoria GraysonBearbeiten

Daniel GraysonBearbeiten

Emily ThorneBearbeiten

Natalie WatersBearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • In Staffel Zwei erwähnt Charlotte, daß ihre Großmutte ("Grandma Grayson") verstorben ist. Dies wird in der Folge Erbschaft durch Victoria bestätigt, als Victoria feststellt, daß Edwards erste Frau seit zwanzig Jahren verstorben sei. Sie müßte somit etwa 1995 verstorben sein.
  • Edward erwähnt in Staffel Eins, daß er 80 Jahre alt ist. Dies ist etwa 2011 oder 2012. Also muß er 1932 oder früher geboren sein.
  • In der Folge Exodus ist Edward Graysons Name in einer Liste der Verschwörer auf Lydia Davis Ansprache zu sehen. Somit muß er über die Verbrechen seines Sohnes Bescheid gewußt haben. Von der Affäre Victorias mit David wußte er jedoch nichts.
  • Mit Edwards Tod in Staffel Vier stirbt der letzte geborene Grayson. Es leben nur noch Personen, die in die Familie eingeheiratet haben. Charlotte ist eine gebürtige Clarke. Das ungeborene Kind Daniels von Margaux LeMarchal starb vor der Geburt, als Margaux von einem Taxi angefahren wurde.
  • Es ist unbekannt, wie lange Edward Grayson krank war. Vielleicht erklärt die Krankheit auch seine Abwesenheit in Staffel Zwei und Drei.
  • Es wurde von Natalie Waters offenbart, daß Edward nichts von Tod seines Enkels Daniel erfahren hat. Dies erklärt auch seine Abwesenheit bei dessen Beerdigung.
  • Edward ist in der Serie bekannt als der älteste Grayson. Im Serienfinale ist jedoch der Grabstein eines Silas Grayson zu sehen, der 1928 geboren wurde. Dies könnte eine älterer Bruder oder Cousin gewesen sein.

Siehe auch Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.