Fandom


Gideon LeMarchal ist der Sohn des französischen Milardärs Pascal LeMarchal, Geschäftsführer von LeMarchal Media. Er ist der jüngere Halbbruder von Margaux LeMarchal. Beide haben den gleichen Vater, jedoch verschiedene Mütter. Ursprünglich ist er von seinem Vater als Nachfolger vorgesehen. Kurz vor seinem Tod ändert er jedoch aufgrund von Gideons Verhalten seine Meinung und bestimmt Margaux zur Nachfolgerin.

Früheres LebenBearbeiten

Gideon LeMarchal ist der jüngere Halbbruder von Margaux LeMarchal. Ihr beider Vater Pascal LeMarchal  war noch sehr jung (19 Jahre alt) als Margaux geboren wurde. Er hatte oft auch Affären mit anderen Frauen. Auch waren ihm berufliche Erfolge wichtiger als sein Familienleben. Daran ist auch die Beziehung zu Gideons Mutter gescheitert. Diese verachtete ihren Mann und schickte ihren Sohn auf ein US-amerikanisches Internat. Dies erklärt, warum Gideon trotz seiner französischen Abstammung akzentfreies US-Englisch spricht. Später betrachtete Pascal ihn jedoch als seinen natürlichen Nachfolger. Gideon scheint zum Teil geschäftlich durchaus erfolgreich gewesen zu sein, da er durchaus intelligent und gerissen ist. Im allgemeinen verließ er sich jedoch auf seinen bekannten Namen und genoß sein Leben, während seine Schwester Margaux eher versuchte durch Fleiß und Anstrengung sich den Respekt ihres Vaters zu erwerben. Dies blieb lange jedoch vergeblich und Gideon blieb im Vorteil.

Staffel DreiBearbeiten

Als Gideon auftaucht ist leicht zu erkennen, daß er sein Leben vor allem genießen möchte und die Bekanntheit seines Namens baut. Sein Vater Pascal LeMarchal ist jedoch überzeugt, daß Gideon sein natürlicher Nachfolger ist und vertraut ihm auch geschäftliche Aufgaben an. Zunächst bemüht sich seine Schwester Margaux LeMarchal vergeblich, mit dem Aufbau der amerikanischen Ausgabe der Zeitschrift "Voulez" den Respekt und die Anerkennung ihres Vaters zu gewinnen. Das Verhältnis der beiden bleibt gestört. Schließlich muß jedoch auch Pascal das verantwortungslose Verhalten von Gideon erkennen. Kurz vor dem Tod von Pascal gelingt es Margaux ihren Vater zu überzeugen, der nun Margaux offiziell zu seiner Nachfolgerin bestimmt.

Nach dem plötzlichen und brutalen Tod Von Pascal erscheint Gideon. Er bietet seiner Schwester an, sie zusammen mit dem Sarg ihres Vaters nach Frankreich zur Beerdigung zu begleiten. Auch gratuliert er ihr zur Nachfolge ihres Vaters und scheint sich anscheinend in die neue Nachfolgeregelung zu fügen. Bald sehen wir jedoch, wie er sich mit Nolan Ross verbündet. Der ist sehr verärgert, weil Margaux und Daniel Grayson ihm Xavier Salgado abgeworben haben. So läßt er sich auf dieses Bündnis ein. Bald darauf trifft Gideon Daniel. Die beiden kennen sich von früher. Gideon kann Daniel überreden, zusammen mit ihm zu feiern. Die beiden trinken sehr viel, nehmen Mädchen aus einer Bar mit, auch Drogen sind im Spiel. Am  nächsten Morgen wacht Daniel in einem Hotelzimmer auf, als er gerade einen Anruf von Margaux erhält. Als er sich zur Seite dreht muß er jedoch entsetzt die Leiche eines der jungen Mädchen sehen, die an einer Überdosis Drogen gestorben ist. Kurz darauf zeigt Gideon Nolan ein Foto, daß er von Daniel neben der Leiche des Mädchens gemacht hat. Er behauptet, nicht schuld am Tod des Mädchens zu sein. Die habe einfach zu viel Drogen genommen. Doch er will Daniel mit dem Foto erpressen und es ist offensichtlich, daß er Daniel eine Falle gestellt hat. Nolan ist entsetzt darüber, mit wem er sich hier eingelassen hat.

Staffel VierBearbeiten

PersönlichkeitBearbeiten

Gideon ist ein junger Mann, der gerne das Leben und die Vorteile seines großen Namens genießt. Er feiert gern und reichlich. Er ist durchaus intelligent und sogar sehr gerissen. Allerdings ist er auch sehr verantwortungslos. Dies erkennt schließich sogar sein Vater, der deswegen seine Schwester Margaux an seiner Stelle zur Nachfolgerin macht. Gideon ist jedoch nicht bereit dies zu akzeptieren und zeigt sich hierbei als skruplos, der Tod eines Mädchens und auch Erpressung sind seine Mittel. Er versteht es auch Menschen einzuschüchtern. Letztlich erweist sich seine Schwester Margaux jedoch als cleverer, was zu seiner Verhaftung führt.

AuftritteBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Im Gegensatz zu seinem Vater Pascal und seiner Schwester Margaux LeMarchal spricht Gideon nicht mit französischen Akzent. Er wurde in seiner Jugend von seiner Mutter auf ein Internat in den USA geschickt.
  • Margaux erwähnt noch einen weiteren Halbbruder. Der taucht jedoch nicht in der Serie auf.

GalerieBearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.