Fandom


Nolan Leslie Ross ist einer der Hauptcharaktere von Revenge. Er war ein enger Freund von David Clarke, der ihm einst durch sein Starkapital die Gründung seiner Computerfirma ermöglichte. Er ist ein Computerhacker und Softwareentwickler. Als Gründer und Vorstandsvorsitzender von NolCorp besitzt er in Vermögen von 19,8 Milliarden Dollar. David Clarke vertraute ihm einst seine Tochter an. Es gelang ihm Amanda von der Unschuld ihres Vaters zu überzeugen. Als sie unter ihrem neuen Namen Emily Thorne in den Hamptons auftaucht, beginnt er ihren Rachefeldzug zu unterstützten. Er muß zunächst ihr Mißtrauen überwinden. Mit der Zeit entwickelt sich jedoch eine echte Freundschaft. Er hält immer loyal zu Emily, wenn er auch nicht immer mit allem einverstanden ist und durchaus Kritik übt. Durch seine Loyalität und die Fähigkeiten als Computergenie ist er eine sehr große Hilfe für Emily.

Früheres LebenBearbeiten

Als junger Computerhacker verließ Nolan vorzeitig die Schule um eine Computerfirma zu gründen. Dies führte zum Bruch mit seinem Vater Edward Ross. Zunächst wurde er auch von allen großen Firmen mit seinen Ideen abgewiesen. David Clarke glaubte jedoch an ihn und ermöglichte ihm durch sein Startkapital die Gründung seiner Firma NolCorp. Diese wurde zu einem riesigen Erfolg und Nolan zum Milliardär. Eine Aussöhnung mit seinem Vater schien auch möglich. Sein extravaganes Privatleben wurde jedoch durch Bizzy Preston in den Medien bloßgestellt und diffamiert. Es kam daraufhin zum endgültigen Bruch mit seinem Vater, den er bis zu dessen Tod nicht wiedergesehen hat. Auch bleibt er in der feinen Gesellschaft der Hamptons ein nie wirklich akzeptierter Außenseiter.

Nach der Verhaftung von David Clarke war er von dessen Unschuld absolut überzeugt. Er besucht ihn oft im Gefängnis. Mit Hilfe seiner Tante Carole Miller, einer Sekretärin bei Conrad Grayson, versuchte er Davids Unschuld zu beweisen. Dann erhielt er jedoch die Nachricht von Davids Tod im Gefängnis. Darufhin täuschte er den Tod seiner Tante vor, die sich daraufhin auf einer Farm versteckte. David hat ihm auch seine Tochter Amanda anvertraut.

Vergeltung 12

Nolan übergibt Amanda/Emily "Infinity Box"

Als Amanda aus dem Jugendgefängnis entlassen wird taucht Nolan auf. Er überschreibt ihr die Hälfte seines Vermögens an NolCorp aufgrund der Investition ihres Vaters. Auch überreicht er ihr eine von ihrem Vater selbstgezimmerte Holzkiste mit dem Unendlichkeitssymbol ("Infinity Box") mit dessen Tagebüchern. Trotz Amandas anfänglichem Widerstreben und Mißtrauen gelingt es ihm so sie von der Unschuld ihres Vaters zu überzeugen.

Staffel EinsBearbeiten

Nolan weiß zunächst nichts vom Auftauchen der früheren Amanda Clarke in den Hamptons und ihrer Namensänderung in Emily Thorne. Als er Fotos von der Memorial Day Party bei den Graysons anschaut entdeckt er sie jedoch recht schnell. Er nimmt Kontakt zu ihr auf und bietet seine Hilfe an. Emily reagiert zunächst jedoch grob abweisend. Bald merkt sie jedoch, daß seine Computerkennntisse nützlich sind und sie bezieht ihn in ihren Rachefeldzug ein. Er kauft auch das Boot "Amanda" von Jack Porter und macht ihn zu seinem Bootskapitän, später wird er ihm das Boot sogar wieder zurückschenken. Er versucht auch die sich entwickelnde Liebe zwischen Jack und Emily zu unterstützen. Das ist Emily jedoch überhauptnicht recht.

Bei Emilys Rachefeldzug erweist sich Nolan zwar als nützlich. Doch er hat durchaus seine eigenen Vorstellung. Er bringt sogar heimlich eine "Delphinüberwachungskamera" bei Emily an, weil sie ihn nicht in ihre Pläne einweiht. Die Kamera wandert jedoch schnell weiter zu Lydia Davis. Bald danach stiehlt er für Emily bei ihr ein Foto von der Neujahrsparty 2002 bei den Graysons zurück, daß Emilys Identität aufdecken würde. Geschockt muß er entdecken, daß Lydia von Frank Stevens aus dem fünften Stock gestoßen wurde. Emily und Nolan hatten sie durch falsche manipulierte Beweise bei den Graysons in Verdacht gebracht. Ihm wird bewußt, daß Emilys Rachefeldzug gewaltsame, eventuell sogar tödliche Folgen haben kann. Das ist für ihn ein schwerer Schock, doch Emily hingegen scheint damit kein übermäßig großes Problem zu haben.

Emily setzt Nolan nun auf Tyler Barrol an, er soll ihr gegen ihn helfen. Er fängt jedoch ein Verhältnis mit dem an und macht auch sonst nicht so was Emily von ihm verlangt. Als sie auf seinen Computer ein verfänglicches Video von ihm und Tyler entdeckt, benutzt sie es ziemlich rücksichtslos um Tyler bei Conrad Grayson bloßzustellen. Es ist ihr zunächst egal, daß sie damit auch Nolan blamiert. Als der sich bei ihr beschwert sagt sie, daß sie nicht um seine Hilfe gebeten habe. Nolan ist verletzt und sagt, daß es gut sei, daß ihr Vater nicht mehr sehen müsse, was aus ihr geworden sei. Dies trifft Emily dann doch. Es gelingt ihr später wieder sein Vertrauen zurückzugewinnen und Nolan hilft ihr erneut.

Der Verlobung von Emily und Daniel Grayson steht er skeptisch gegenüber. Er möchte, daß sie stattdessen der Liebe zu Jack eine Chance gibt. Emily hält jedoch an ihren Plänen fest und stößt Jack von sich. Frank Stevens wird inzwischen von Amanda Clarke erschlagen, Emilys Freundin aus dem Jugendgefängnis. Emily quartiert die zunächst bei dem ahnungslosen Nolan ein. Als der die Warheit herausfindet, ist er erneut geschockt. Infolgedessen steht er Amanda von Anfang an recht kritisch gegenüber. Emily hingegen verhält sich zweideutig. Einerseits deckt sie Amanda. Andereseits versucht sie, sie wieder loszuwerden. Später baut sie Amanda in ihre Rachepläne ein. Amanda ist jedoch schnappt ihr schließlich Jack weg. Er gefällt ihr und Emily ist ja mit Daniel beschäftigt... Auch Nolans Verhältnis zu Tyler nimmt kein gutes Ende. Der wird gewaltätig und bedroht ihn. Er fesselt ihn später sogar. Nolan wird aber durch dessen Bruder Alexander Barrol befreit. Tyler wird schließlich bei der großen Verlobungsparty getötet.

Als Emily mehr über den "weißhaarigen Mann", Gordon Murphy, herauszufinden versucht, will Nolan ihr erneut helfen. Gordon Murphy erweißt sich jedoch als schlauer und entführt Nolan. Damit versucht er Emily unter Druck zu setzen. Die läßt sich freiwillig entführen. Als Murphy das Haus verläßt kann sie Nolan befreien. Dann wartet sie auf Gordon Murphy. Es kommt zum heftigen Kampf zwischen  den beiden. Am Ende siegt Emily. Sie tötet ihn jedoch nicht, weil sie als Kind ihrem Vater einmal versrochen hat kein Lebewesen zu töten. Es gelingt ihr mit Nolans Hilfe sogar die Beweise gegen Conrad an Agent McGowen zu übergeben. Der wird jedoch später durch eine Bombenexplosion im Flugzeug getötet und die Beweise vernichtet. Auch erfährt Daniel von dem Kuß zwischen Jack und Emily. Die beiden lösen ihre Verlobung. Allerdings konnte Emily durch ein Video über ein Gespräch zwischen Conrad, dem weißhaarigen Mann und Victoria herausfinden, daß ihre Mutter noch lebt.

Staffel ZweiBearbeiten

Während Emily Thorne nach mehreren Monaten in Japan in die Hamptons zurückkehrt, hat Nolan inzwischen sein Haus verkauft. Er verbindet zu viele schlechte Erinnerungen damit, die Angriffe durch Tyler oder den "weißhaarigen Mann". Er ziet sogar zeitweise bei Emily ein. Die erlebt inzwischen die "Auferstehung" von Victoria Grayson und versucht sich erneut Daniel Grayson anzunähern.

Nolan macht währenddessen die junge und fähige Padma Lahari zu seinem neuen Finanzvorstand. Ohne die Hintergründe zu verstehen stößt sie darauf, daß einst David Clarke in die Gründung von NolCorp investierte. Während sich langsam eine romantische Beziehung zwischen Nolan und Padma anbahnt, taucht Marco Romero auf. Der war in der Frühphase ein wichtiges Frimenmitglied von NolCorp und hatte eine Beziehung mit Nolan. Nun macht er Druck auf Nolan. Da David Clarke seinerzeit noch bei Grayson Global angestellt war, haben die Graysons einen Anspruch auf die Investition. Mit Romeros Hilfe gelingt ihnen die Übernahme der Mehrheit von NolCorp. Nolan läßt es geschehen, weil er Emily schützen will.

Nolan Ross 3

Nolan und Padma

Inzwischen stellt sich heraus, daß Padam heimlich nach einem Computerprogram namens Carrion spioniert. Nolan hatte es einst entwickelt, die Entwicklung jedoch eingestellt, weil es in den falschen Händen eine große Gefahr darstellt. Es zeigt sich, daß Padam für Americon Initiative arbeitet. Sie wird erpreßt, weil die ihren Vater entführt haben. Nolan und Aiden Mathis versuchen zu helfen. Doch dies mißlingt kläglich. Padma wird auch noch entführt, "Carrion" gerät in die Hände von Americon Intiative. Nolan ist verzweifelt. Victoria Grayson verspricht inzwischen Nolan seine Firma zurückzugeben, wenn er nach dem Sohn sucht, den sie als junge Frau weggeben hat.

Derweil ist Nolan einem Hacker namens "Fa1c0n" auf der Spur. Der ist hochintelligent und hat auch einst bei der Intrige gegen David Clarke eine verhängnivolle Rolle gespielt genauso wie jetzt bei Padma und "Carrion". Es gelingt Nolan den Hacker ausfindig zu machen. Der Hacker ist eine junge "Sie" und heißt Edith Lee. Er fordert sie zu einem Computerspiel heraus und gewinnt. Dafür muß sie im Internet nach Informationen über Victorias Sohn suchen. Er gibt ihr dabei einen Flashdrive, den sie in ihren Computer steckt. Doch Nolan hat heimlich einen Virus installiert, der das FBI zu Edith Lee führt. Die wird nun endlich verhaftet. Nolan hingegen bekommt seine Firma zurück.

Aiden Mathis hatte sich in das Managment von Grayson Global eingeschleust, wurde jedoch inzwischen entlassen. Solange er noch Zugang zum Computer hat versuchen daher Nolan und Aiden die Gelegenheit noch zu nutzen um an das Vermögen der Graysons heranzukommen. Zwar gelingt die Überweisung der Millionen auf ein geheimes Konto. Edith Lee hatte jedoch heimlich ebenfalls einen Virus eingeschleust, der "Carrion" auslöst und zu einem Stromausfall in ganz New York führt. Auch wurde Padma gezwungen auf einem Video auszusagen, daß Nolan ein gefährlicher Terrorist wie David Clarke sei. Danach wurde sie ermordet. Zudem wurde von Edith Lee eine Computerspur zu Nolan gelegt. Der wird plötzlich in einer dramtatischen Aktion verhaftet!

Staffel Drei Bearbeiten

Zu Beginn holt nun ihrerseits Emily Nolan aus dem Gefängnis ab. Der wurde entlassen. Er hatte verborgen in Carrion Informationen programmiert, mit denen er schleißlich seine Unschuld beweisen konnte. Emily schenkt ihm außerdem ein neues Haus und bittet ihn auf ihre Infinity Box aufzupassen, denn sie lebt jetzt mit Daniel Grayson zusammen und bereitet sich auf ihre baldige Eheschließung vor. Hier wird sie jedoch von Jack Porter unter Druck gesetzt, der inzwischen die Wahrheit kennt und verletzt und verärgert ist. Sie soll ihren Rachefeldzug binnen der nächsten sechs Monate beenden.

Emily geht nun gegen Paul Whitley vor. Der war früher in führender Postion bei Grayson Global tätig. Inzwischen bereut er jedoch ehrlich seine Taten und ist sogar Pfarrer geworden und leistet viel Gutes. Doch Emily kennt kein Erbarmen und spielt ihm übel mit. Deswegen kommt es zu einem heftigen Streit zwischen ihr und Nolan. Am Ende sieht sie jedoch ein, daß sie übers Ziel hinausgeschossen ist und ändert ihre Meinung. Sie versucht sogar über ihn an Conrad Grayson heranzukommen. Doch tragischerweise stirbt Pater Paul bei einem Autounfall mit Conrad.

Nolan lernt inzwischen Patrick Osbourne kennen, den unehelichen Sohn von Victoria. Es entsteht sogar eine Beziehung zwischen den beiden, die jedoch immer wieder in die Auseinandersetzung zwischen Emily und Victoria hineingerät. Auch zeigt sich, daß Patrick stark auf seine Mutter fixiert ist. Er hat sogar die Bremsleitung von Conrads Auto manipuliert, weil er sie vor Conrad beschützen wollte.

Emily möchte nun endlich auf ihrer Hochzeit mit Daniel ihre Rache vollenden. Sie möchte auf der gemeinsamen Hochzeitsreise auf der Yachtt der Graysons ihre Ermordung vortäuschen und dies Victoria anhängen. Es geht jedoch alles schief. Daniel hört, wie sie gegenüber Vicoria zugibt, wegen er Schwangerschaft und ihrer Liebe zu Daniel gelogen zu haben. Er schießt auf seine Braut. Die fällt hinterücks von der Yacht und kann mit knapper Not überleben. Sie wird aus dem Krankenhaus später nach Grayson Manor gebracht. Nolan hat in einen Plüschhund eine geheimes Handy verstreckt, mit dem sie Kontakt zur Außenwelt hält. Sie weigert sich scheiden zu lassen, zieht aber später wieder in ihr Strandhaus.

Allerdings hat sie zum Teil heftige "Blackouts", bei denen sie auch Aiden und Nolan attackiert. Mit Aidens Hilfe kann sie diese jedoch überwinden. Nolan hatte im Gefängnis einen jungen, talentierten Computerhacker kennengelernt, Javier Salgado. Er hilft ihm bei der Entwicklung eines neuen Computerprogramms names "Myclon". Weil er sich von Nolan jedoch übervorteilt fühlt geht er später mit seinem Programmm zu Daniel Grayson und Margaux LeMarchal. Nolan sabotiert jedoch den ersten öffentlichen Auftritt des Projekts. Allerdings erkennt Xavier später seinen Fehler und kehrt zu Nolan zurück.

Nolan muß jedoch erkennen, daß Patrick immer mehr außer Kontrolle gerät. Er schlägt seinen leiblichen Vater nieder, der einst Victoria vergewaltigte. Er läßt ihn verbluten und liegen, weil Victoria es so will. Nolan sucht schließlich das Gespräch mit Victoria. Beide erkennen, daß es so nicht weitergeht. Nolan arrangiert ein Angebot einer Ausbildung bei einem renommierten Maler und Künstler im Ausland. Schweren Herzen lassen Nolan und Victoria Patrick gehen, um Schlimmeres zu verhüten.

Emily vollendet inzwischen ihre Rache an Conrad Grayson. Sie entführt Charlotte. Dann sorgt Jack Porter dafür, daß sie entkommen kann. Emily hat jedoch heimlich ein Mikrophon an ihr angebracht. Als Charlotte Conrad zur Rede stellt, wird dies im Fernshen übertragen. Conrad stellt sich selbst bloß und wird verhaftet. David Clarke wird öffentlich rehablitiert. Ein großer Triumph für Emily, Jack, Aiden und Nolan! Doch kurz darauf wird Aiden von Victoria aus Rache für den Tod ihres Geliebten Pascal LeMarchal ermordet. Emily ist zutiefst verzweifelt. Als Jack und Nolan später ihr Haus aufsuchen ist sie jedoch verschwunden. Was hat sie vor? Emily lockt Victoria auf den Friedhof. Dort schlägt sie Victoria mit einem Spaten nieder. Als sie aufwacht, ist sie gefesselt in der Psychatrie von Clermont!

Staffel Vier Bearbeiten

AussehenBearbeiten

Nolan ist ein gutaussehender junger Mann, mit großen blauen Augen und dunkelblonden Haaren, die er in den verschiedenen Staffeln immer anders trägt. Er trägt sehr gerne einfarbige Anzüge und besitzt diese in allen Farben.

PersönlichkeitBearbeiten

Nolan Ross ist ein reiches Computergenie aber in der Gesellschaft der Hamptons ein nie wirklich akzeptierter Außenseiter. Weil David Clarke ihm einst half seine Firma zu gründen fühlt er sich seiner Tochter gegenüber verpflichtet. Emily macht es ihm gerade anfangs nicht leicht, ist sehr mißtrauisch und verhält sich ihm gegenüber nicht immer fair. Er bleibt jedoch loyal und es entsteht eine echte Freundschaft, die sich auch in Schwierigkeiten bewährt. Dabei sagt er ihr jedoch auch oft ehrlich seine Meinung und ist nicht immer einverstanden. Auch er will Rache für David Clarke. Im Gegensatz zu Emily schreckt er jedoch vor Gewalt zurück und hat mehr Gewissensskrupel. Er bleibt jedoch bis zum Schluß ein wirklich guter, loyaler Freund. Mit seinen Beziehungen dagegen hat er kein Glück. Sie enden eigentlich immer schlecht oder tragisch: Tyler ist ein Gewalttäter, Padma wird entführt und getötet, Patrick muß er gehen lassen...

BeziehungenBearbeiten

Hauptartikel: Nolan Ross/Beziehungen

AuftritteBearbeiten

Als einer der wichtigtsten Hauptfiguren der Serie tritt Nolan Ross in sämtlichen Folgen von Staffel Eins, Staffel Zwei, Staffel Drei und Staffel Vier auf.

TriviaBearbeiten

  • Nolan behauptet zunächst, daß sein zweiter Vorname "Mitchell" sei (Folge Sühne). Später stellt sich jedoch heraus, daß er "Nolan Leslie Ross" heißt (Folge Hinterlist).
  • Sein Pseudonym als junger Computerhacker war "Lord Zoltan" (Folge Hinterlist). Sein großes Vorbild als Hacker war damals "Fa1Con". Dieser Hacker wird jedoch später an der Intrige um David Clarke beteiligt sein. Trotzdem hat Nolan immer noch großen Respekt vor dessen Fähigkeiten. Dessen wahre Identität stellt sich später als Edith Lee heraus, die er schließlich besiegt.
  • Im Jahr 1991 hackt sich Nolan aus Spaß in den Computer des State Department.
  • Im Jahr 1992 reicht er eine Petition ein um Tetris als offizielle Sportart bei den olympischen Spielen zuzulassen.
  • Nolan Ross ist Fan von Star Wars, den Film Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung (1999) bezeichnet er jedoch als Enttäuschung (Folge Eitelkeit).
  • Weil Aiden Mathis Brite ist belegt er ihn mit Spitznamen. So mehrmals mit "Mr. Bond" (was auch sehr gut paßt), auch mit "Remington Steele" oder mit "Mr. Bean".
  • Es gibt verschiedenen reale Vorbilder für Nolan Ross: Mark Zuckerberg (geb. 1984), Erfinder und Gründer von Facebook, Selfmade-Milliardär; Steve Jobs (1955 - 2011), Gründer und späterer Firmenchef von Apple, beteiligt an zahreichen technischen Entwicklungen (iPod, iPhone u.v.a.); Howard Hughes (1905 - 1976), exentrischer Miliardär, Filmproduzent, Flugzeugentwickler und Pilot (stellte sogar Geschwindigkeitsrekorde auf), hatte einen sehr exentrischen Lebenstil.

ZitateBearbeiten

GalerieBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.