Fandom


Wahrheit (2) ist die zweiundzwanzigste Folge der zweiten Staffel der Serie Revenge. Sie ist der zweite Teil der finalen Doppelfolge der Staffel.

SynopsisBearbeiten

Die Explosion im Gebäude von Grayson Global erschüttert ganz New York. Conrad Grayson nutzt die Gunst der Stunde und sichert seine Wahl zum Gouverneur. Doch es dauert nicht lange, bis er die furchtbaren Konsequenzen seines skrupellosen Verhalten zu spüren bekommt. Declan Porter wird bei dem Anschlag schwer verletzt, Charlotte ist verzweifelt. Aiden Mathis wird die Schuld an dem Anschlag gegeben und er muß flüchten. Es kommt zu einer dramatischen Konfrontation mit Daniel Grayson. Der Tod eines geliebten Menschen treibt schließlich Jack Porter zum Äußersten. Kann Emily in letzter Sekunde noch eine Katastrophe verhindern?

HandlungBearbeiten

Die Explosion bei Grayson Global erschüttert ganz New York. Trümmer fliegen auf die Straße. Emily muß sich ducken um sich davor zu schützen. Verzweifelt blickt sie auf. Was ist aus Jack geworden? Nolan konnte ihm noch eine Nachricht auf die mailbox sprechen, doch hat sie ihn auch erreicht? Während Nolan in sein Büro geht um Jacks Handy zu orten, rennt Emily in das brennenden Gebäude. Draußen vor dem Gebäude spielt sich Conrad Grayson vor laufenden Kameras als Retter und Helfer auf. Drinnen findet Emily jemand unter Trümmern eingeklemmt, doch die Feuerwehr befördet sie aus dem Gebäude, bevor sie erkennen kann, wer es ist. Vor dem Gebäude trifft sie auf Daniel und behauptet, sie habe nach ihm gesucht. Da bringt die Feuerwehr den Schwerverletzten aus dem Gebäude. Es ist Declan Porter! Anschenind wollte er ins Gebäude, weil er dachte Charlotte sei dort. Die ist nun tief geschockt darüber, was Declan passiert ist. Auch Conrad wird langsam klar, daß sein Tun schlimme Folgen hat...

Jack taucht inzwischen überraschend bei Nolan auf. Die Nachricht auf der Mailbox hat ihn noch rechtzeitig erreicht. Doch nun stellt er erst Nolan und später Ashley zur Rede. Bald wird klar, daß Conrad ihn in eine Falle gelockt hat und vorher von der Explosion wußte. Auch muß er von Declans Unglück erfahren. Für Jack überraschend bietet ihm Emily ihre Hilfe an und hilft ihm in Verkleidung ins Krankenhaus zu seinem Bruder zu gelangen, denn Conrad soll weiterhin  glauben, daß Jack nicht überlebt hat. Auch Charlotte besucht den schwer verletztten Declan. Beide sind zutiefst getroffen. Declan verheimlicht Charlotte, wie schwer er verletzt ist, weil er noch einmal ihr Lächeln sehen möchte. Als Nolan erfährt wie dramatisch die Situation von Declan ist bietet er seine Hilfe an, damit ein Stent für das Herz zur Operation eingeflogen werden kann. Aiden versucht inzwischen noch einmal Emily zu überzeugen. Er bittet sie, ihre Rachepläne aufzugeben und mit ihr in eine Villa auf Capri zu gehen. Doch Emily ist nicht dazu bereit. Beiden fällt der Abschied voneinander schwer, doch Aiden muß jetzt flüchten. Daniel hat die Poliezi auf ihn gehetzt und ihm die Schuld am Bombenanschlag gegeben.

Unterdessen kommt es zu einem Streitgespräch zwischen Conrad und Daniel. Daniel hat inzwischen den Verlust des Vermögens der Graysons bemerkt. Doch Conrad glaubt an die Macht des Namens der Graysons und will aus der Katastrophe vielfachen Profit schlagen. Daniel will nicht mitmachen. Da sagt Conrad ihm,daß er nur seinetwegen noch am Leben sei und er vorher von dem Anschlag gewußt hat. Daniel ist geschockt. Auch zwischen Emily und Victoria kommt es zu einem Streitgespräch, als plötzlich im Fernsehen die Nachricht kommt, daß Aiden verhaftet wurde! Dafür muß Victoria kurz darauf von Daniel erfahren, daß Conrad vorher von dem Bombenanshlag wußte. Als sie nun Conrad zur Rede stellt, erklärt der, daß es eigentlich keine Americon Initiative gebe. Sie sei lediglich ein Zusammenschluß cleverer Geschäftsleute, die von selbst inszenierten Katastrophen profitieren wollten. Er sei durch Helen Crowley in den innersten Zirkel gelangt. Nun ist es Victoria die geschockt ist. Sie wollte ihre Familie vor Americon Intiative schüzten. In Wirklichkeit ist Conrad Teil davon und selbst der "Böse"!

Jack erhält inzwischen von Nolan eine Abschiedsnachricht von Declan. Völlig entsetzt muß er erfahren, daß sein Bruder Declan gestorben ist! Nun will auch er Rache! Er geht zu Victoria und bedroht sie mit einer Waffe. Die bittet ihn sogar auf sie zu schießen, denn sie ist selbst verzweifelt. Doch Jack erschießt sie nicht, denn es sei mehr Strafe für sie weiterhin ihr elendes Leben führen und ihrer Tochter und später ihrem noch ungeborenen Enkel den Tod des geliebten Freundes bzw. Vaters erkären zu müssen. Doch Conrad habe den Tod verdient... Victoria bringt es später nicht fertig ihrer Tochter den Tod Delcans zu sagen.

Inzwischen wird überraschend Nolan in einer dramtischen Aktion von der Ploizei verhaftet. Die hält nun nicht mehr Aiden für den Schuldigen, sondern glaubt, daß Nolan "Americon Initiative" ist und aus Rache für David Clarke die Anschläge verübt hat. Edith Lee alias "Fa1Con" hat falsche Beweise gelegt. Nolan streitet alles ab. Doch dann zeigt ihm die Polizei ein Video mit Padma Lahari, in dem diese ihn beschuldigt. Anscheind wurde sie dazu erpresst und dann ermordet. Nolan ist am Boden zerstört. Aiden, der freigelassen wurde, trifft im Strandhaus auf Daniel. Es kommt zu einem heftigen Wortwechsel zwischen den beiden. Schließlich werden sie auch handgreiflich und Daniel stürzt zu Boden, dabei fällt eine Schußwaffe aus Emilys Komode. Daniel sieht die Waffe...

Emily eilt derweil zur Wahlkamparty der Graysons. Ihr ist klar, daß nun Jack Conrad aus Rache für Declan und den Tod seiner Frau Amanda selbst töten will. Verzweifelt durchsucht sie den Saal . Dabei trifft sie auf Ashley, sie bittet  sie Conrad von der Bühne fernzuhalten. Doch als diese Conrads skupeloses Verhalten sieht, warnt sie ihn nicht sondern läßt ihn auf die Bühne gehen. Auch Daniel erscheint unterdessen. Er scheint etwas verstört. Er bittet seinem Vater um ein frisches Hemd, damit er mit ihm auf die Bühne gehen kann. Später sieht man, daß der Ärmel seines Hemdes voller Blut ist... Was wurde aus Aiden? Conrad betritt die Bühne und hält eine Rede zu seinem Sieg voller Pathos und Heuchelei. Da sieht Emily endlich Jack auf einer Ballustrade. Er ist verkleidet und hat eine Waffe. Emily rennt zu ihm hinauf. Kann sie verhindern, daß Jack sein Leben zerstört? Zu Hause öffnet Victoria die Tür, als es klingelt. Doch plötzlich erkennt sie, wer ihr gegenübersteht: Patrick. Sie läßt ihr Glas fallen... Emily steht inzwischen vor Jack. Sie bittet ihn es nicht zu  tun. Doch er sagt, daß habe alles nichts mit ihr zu tun. Doch Emily sagt, daß es nur um sie gehe. Er solle nicht sein Leben wegen ihre falschen Enthscheidungen wegwerfen. Dann stellt sie sich vor seine Waffe. Er solle sie ansehen. Tief in seinem Inneren  habe er es immer gewußt..."Ich bin Amanda Clarke!".

BesetzungBearbeiten

HauptdarstellerBearbeiten

NebendarstellerBearbeiten

GastdarstellerBearbeiten

  • Stephanie Maura Sanchez als Nachhrichtensprecherin
  • Milby Barron als Reporter
  • Charles Carpenter als Feuerwehrmann 1
  • David Linn als Feuerwehrmann 2
  • Barry Levy als Security

TriviaBearbeiten

  • Diese Folge wurde in den USA am siebenundzwanzigsten Gebursttag von Emily VanCamp gesendet.
  • Emily Thorne offenbart am Ende dieser Folge gegenüber Jack Porter ihre wahre Identität.
  • Diese Folge ist besonders spannend, sie hinterläßt zahlreiche Cliffhänger und offene Fragen:
    • Nolan Ross wurde verhaftet, was wird nun aus ihm? Kann er seine Unschuld beweisen?
    • Jack Porter weiß nun die Wahrheit über Emily. Wie wird er reagieren?
    • Was wurde aus Aiden Mathis? Hat Daniel ihn getötet oder hat er überlebt?
    • Victorias unehelicher Sohn Patrick steht unvermittelt in der Tür. Sein Gesicht ist noch nicht zu sehen. Welche Folgen wird sein Erscheinen haben?
    • Wie wird Charlotte reagieren, wenn sie vom Tod Declans erfährt?
    • Das Vermögen der Graysons wurde gestohlen. Wie machen sie nun weiter?

ZitateBearbeiten

Victoria: "Du wirst bald lernen, daß es Grenzen gibt, was ein Frau um des schönen Scheins willen bereit ist zu ertragen."

Emily: "Und das bedeutet?"

Victoria: "Du und Daniel! Was immer dein Grund sein mag ihn zu heiraten, du überzeugst mich nicht, daß es Liebe ist. Und im Laufe der Zeit wirst du es müde werden diese Farce ewig weiter zuspielen. Und irggendwann erwachst du und fühlst dich ausgehöhlt. Und dir bleibt nichts als Reue und Kummer um deine Tage auszufüllen..."

Emily: "ich habe das Gefühl, daß Reue und Kummer das ist, was Daniel hier hinter sich lassen will. Dasselbe gilt für Charlotte. Sie scheint begeister von dem Gedanken nach Paris zu gehen. Vielleicht möchte sie jad ortt ihr Baby großziehen..."

Victoria: "Und nun bildest du dir auch noch ein, was für Charlotte das Beste ist?"

Emily: "Victoria, ich treffe keine Entscheidungen für deine Kinder. Es tut mir leid, daß du nicht erkennst! Entschuldige mich..." (Will den Raum verlassen)

Victoria: "Weißt du es war immer etwas bemerkenswertes an dir, daß ich aber nicht habe recht bennenen können. Du und ich haben mehr gemeinsam als jede von uns frewillig zugeben würde..." (Emily dreht sich wieder um)

Emily: "Sag mir was?"

Victoria: "Gnadenlosigkeit, eine tief verwurzelte Entschlossenheit, daß zu bekommen was wir wollen, was immer es auch kostet! Vergiß nicht, ich übe mich darin schon sehr viel länger als du. Und wenn du weiterhin versuchst meine Kinder von meiner Seite zu reißen, dann verspreche ich dir, du wirst nicht nur scheitern, sondern du wirst auch leiden! Mach dir eins klar: Ich werde grausam sein."

Emily: "Wie traurig für dich Victoria, daß von deinen drei Kindern  die beiden, zu denen du dich bekannt hast, nichts mit dir zu tun haben wollen. Das ist  die Wahrheit!"


Jack: "Mein Bruder ist tot!"

Victoria: "Oh Jack, daß tut mir so leid!"

Jack: "Das es nicht mich erwischt hat? Sie haben mich verraten. Sie haben mich benutzt und dann wollten sie mich loswerden!"

Victoria: "Nein, ich schwöre ihnen, ich habe nichts von der Bombe gewußt. Conrad..." (Jack zielt mit der Waffe auf Victoria)

Jack schreit: "Schluß mit den Lügen!!!"

Victoria: "Tun sie es! ...Drücken sie ab, ich hab es verdient..."

Jack: "Nein, sie verdienen etwas anderes! Ihrem Enkelkind erklären zu müssen, weshalb er keinen Vater hat. Was sie verdient haben, ist unendlich langes, qualvolles, elendes Leben! Im Gegensatz zu ihrem Mann... An ihrer Stelle würde ich Charlotte die Nachricht schonen beibringen. Sie wissen wie verletzlich sie ist..."


Emily: "Jack tu es nicht!"

Jack: "Emily geh weg, daß hier hat nichts mit dir zu tun."

Emily unter Tränen: "Doch es hat alles mit mir zutun! Hätt ich dich nur von Anfang an in Ruhe gelassen, dann wäre es nie so weit gekommen." (Sie geht vor Jacks Waffe) "Wirf nicht dein  Leben weg, weil ich die falschen Entscheidungen getroffen habe!"

Jack: "Welche Entscheidungen, was willst du damit sagen?"

Emily: "Jack, sieh mich an!" (Ein kurzes Bild von Emily/Amanda als Kind erscheint) "Tief in deinem Inneren hast du es doch immer gewußt! (Nochmals erscheinen blitzartig Bilder von Emily/Amanda als Kind vor Jacks Auge) "Ich bin Amanda Clarke!"


VideosBearbeiten

REVENGE 2x21 and 2x22 Promo HD TRUTH Part 1 and 2 Season 2 FINALE

REVENGE 2x21 and 2x22 Promo HD TRUTH Part 1 and 2 Season 2 FINALE

Revenge 2x21 2x22 Emily Searches for Jack

Revenge 2x21 2x22 Emily Searches for Jack

Revenge 2x21 2x22 Daniel & Emily

Revenge 2x21 2x22 Daniel & Emily

Revenge 2x21 2x22 Aiden & Emily

Revenge 2x21 2x22 Aiden & Emily

Revenge 2x21 2x22 Declan Dies

Revenge 2x21 2x22 Declan Dies

Revenge 2x21 2x22 Aiden & Daniel Fight

Revenge 2x21 2x22 Aiden & Daniel Fight

Revenge 2x22 - Amanda tells Jack the truth - "I'm Amanda Clarke"

Revenge 2x22 - Amanda tells Jack the truth - "I'm Amanda Clarke"



























GalerieBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.